Hangsicherung

Bei instabilen Böschungen und Hängen

Bei instabilen Böschungen und Hängen bedarf es der Situation angepasste Sicherungsmassnahmen. Es wird zwischen aktiven (Ankern, Infiltrationen, Spritzbeton, Netze…) und passiven (Schutzdämme, Palisadenwand…) Schutzmassnahmen unterschieden. Bei den aktiven Schutzmassnahmen können wir auf jahrzehntelange Erfahrungen und auf ein breites Netzwerk von Geologie- und Ingenieurbüros zurückgreifen.

Unsere Dienstleistungen bei den aktiven Schutzmassnahmen reichen von oberflächennahen Sicherungen durch z.B. Steinschlagschutznetze bis hin zu massiveren Sicherungen mit Ankerriegeln. Insbesondere unsere Entwicklung der Infiltrationsverdübelung ist als Hangsicherungsmassnahme nicht mehr wegzudenken.

  • Dem Problem angepasste wirtschaftliche Lösungen